Bio-Baumwolle

Baumwolle ist die meistgenutzte Naturfaser der Welt. Im Gegensatz zur konventionellen Produktion kommt Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ohne Gentechnik und den Einsatz von Pestiziden aus und verbraucht erheblich weniger Wasser.

Leinen

Leinen wird aus Flachs gewonnen, einer der ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Die Pflanze benötigt keine Pestizide und künstlichen Düngemittel. Kleidung aus Leinen ist besonders haltbar und sie nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf, ohne sich feucht anzufühlen. Weil sie diese auch schnell wieder an die Umgebungsluft abgibt, wirkt sie kühlend. Es ist damit für sommerliche Kleidung hervorragend geeignet.

Tencel

TENCEL™ ist ein leichtes, fließendes, seidenähnliches Material. Die Zellulosefaser wird aus Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen. Die Faserherstellung ist durch einen geschlossenen Kreislauf besonders umweltfreundlich.

Ecovero

LENZING™ ECOVERO™ ist die umweltfreundlichste Viskosefaser, die sich derzeit herstellen lässt. Viskose wird unter Einsatz von Chemikalien aus Holz gewonnen. Ecovero zeichnet sich gegenüber konventioneller Viskose dadurch aus, dass in einem geschlossenen Kreislauf alle Chemikalien wiederverwendet werden. Das Holz kommt wie bei Tencel aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Bio-Wolle

Warum hält uns Schafwolle im Winter so warm? Das liegt daran, dass Wollfasern viel Luft einschließen, die die Wärmeabgabe verhindern. Wolle kann außerdem sehr gut Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. In unseren Wollteilen ist ausschließlich Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung. Das heißt insbesondere auch, dass kein Mulesing stattfindet. Mulesing ist eine Praktik, bei der Hautlappen des Schafes ohne Betäubung weggeschnitten werden, um dem Befall von Fliegenmaden zu verhindern.